Gedichte
Verlor meinen Verstand

Verlor meinen Verstand
Als ich neben dir stand
Gedanken streiften wild umher
Sinne liefen kreuz und quer
Mein Verstand steuerte mich nicht mehr
Sondern mein Körper - immer näher zu dir
Ich war so aufgeregt – so sehr
Ohne Kontrolle – alte Instinkte in mir
Kein klarer Gedanke hielt
Alles weil du mir so gefielst
25.8.11 21:42


Entwicklung mit Rückschritten

Dem Ziel ein Stückchen näher
Dem Glück ein wenig ferner
Jeder Erfolg nagt am Herz
Jedes Mal ein kleiner Schmerz
25.8.11 21:41


Das Leben schmeckt Fad

Das Leben mit seiner Vielseitigkeit
Stirbt, durch Einsamkeit an Einseitigkeit
22.8.11 18:49


Tage vergehen

Tage vergehen
Keine Nachricht auf dem Handy zu sehen
Tage vergehen
Der Gedanke an dich bleibt bestehen
22.8.11 18:47


Zu teilen ich versuch

Freude, Hoffnung, Leid will ich teilen
Auf Erden nicht einsam verweilen
Liebe, die das Leben neu entfacht
Ganz einfach, nur an dich gedacht
21.8.11 23:28


Gedanken gemacht - Gefühle mit der Macht

Immer wieder von neuen
Gedanken unterwerfen sich
Gefühle beherrschen mich
Hoffnung lässt mich freuen
14.8.11 23:30


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]