Gedichte

Das gebrochene Siegel

Wie ein Nebel der über meinem Verstand lag,
War mir mein eigener Verstand nicht klar,
Nun ist es so, dass ich mich selber wieder mag,
Und das kann ich stolz sagen, denn es ist wahr.

Klar wie mein FullHD TFT sehe ich mich im Spiegel,
Und was ich hinter der Fassade sehe,
Die Fassade - den Körper – das Siegel der Seele,
Ich öffne das Siegel.

Ich sehe in ein Uhrwerk,
Ein Uhrwerk des Lebens was sich dreht,
Und einen Bilderhaufen – ein richtiger Berg,
Ein Berg voller schöner Erinnerungen - etwas was ihr nicht seht.

All dies und vieles mehr was verborgen bleibt,
Alles was sich in mir stapelt und sich dreht,
All das was Ihr nicht seht,
All das führt zu Zufriedenheit.