Gedichte

So nah

Du bist so nah und doch so fern
Du bist überall und doch nirgendwo

Ich bin traurig und dennoch froh
Ich hasse es und hab es doch gern


Ich spüre deine Gegenwart
Zu jeder Zeit
An jedem Ort
Egal wie weit
Ich kann nicht fort