Gedichte

Bann

Alles was ich denke und was ich fühle
Wird unterbrochen an den Gedanken an dich
Egal - egal wie viel mühe
Du hast mich gefangen, du besitzt mich
Ich komme nicht von dir los
Mein Herz es schlägt
So stark es scheint zu groß
Das es mich von innen zersägt
Ich halte es nicht aus
Hoffnung ich habe Hoffnung
Ich muss hier raus
raus - fort von der Hoffnung
alles was ich wollte
war dich kenne zu lernen
aber wie es Gott wollte
bin ich jetzt nur noch am schwärmen
ich bin gefangen
in deinem Bann
nichts ist mehr von belangen
ich bin in deinem Bann
nichts interessiert mich mehr
ich bin in deinem Bann
nichts mehr außer dir
du bist es die mich lenkt
du bist es die mir Hoffnung schenkt
du bist es dich mich quält
du bist es die wählt
mich hast du
mich hast du in deinem Bann
solange - solange du willst